SALE: vom 1. - 23. Dezember gibt es die Gutscheine für eine Reiki Behandlung um 75 € statt 95 €

Hallo! Schön dass du dich für Reiki interessierst und dass wir uns gefunden haben!

smiling girl drinking tea

Ich bin Wendy, die Gründerin von Natureiki

Ich komme ursprünglich aus Luxemburg und bin 2017 nach Wien gezogen, um an der Universität Wien meinen Master abzuschließen. Jetzt habe ich das große Privileg, in meiner kleinen Praxis im 18. Bezirk Reikibehandlungen anbieten zu dürfen.

Ausbildung & Schwerpunkte

Wieso Reiki?

Um zu erklären, wie und warum genau ich auf Reiki gestoßen bin, muss ich ein wenig ausholen und dir zuerst von meinem persönlichen Lebensweg erzählen. Das musst du dir natürlich nicht alles durchlesen, aber vielleicht hilft es dir, besser abzuwägen, ob ich die richtige Reiki Praktikerin für dich bin.

Wie alles begann

Bereits als Kind habe ich eine starke Verbindung zur Natur, dem Mond und dem Universum verspürt. Wenn es mir nicht gut ging, bin ich auf meinen Lieblingsbaum geklettert und habe dort Stunden verbracht. Irgendwie wusste ich schon immer: Da draußen gibt es etwas das größer ist als ich, als wir alle. Ich habe früh angefangen, Edelsteine und Kristalle zu sammeln, ohne damals zu wissen, welche Heilwirkungen diesen zugesprochen werden. Trotzdem war ich davon überzeugt, dass meine Steine magisch waren und man damit Wünsche erfüllen kann. Im zarten Alter von 6 Jahren habe ich deswegen meinen Lieblingsstein, den ich bei einem Spaziergang mit meinen Eltern am Ufer eines Flusses gefunden habe, mit in die Schule genommen, um meinen Mitschülerinnen und Schülern ihre Herzenswünsche zu erfüllen.

Das Bedürfnis, Gutes für andere und die Welt zu tun, ist mir geblieben, weswegen ich jahrelang im Pädagogik- und Sozialbereich tätig war und immer noch bin.

Mein emotionaler Werdegang

Ich bin mit einer stark depressiven Mutter aufgewachsen. Wenn es ihr gut ging, war sie die beste Mama der Welt, aber wenn es ihr schlecht ging, habe ich mir immer große Sorgen um sie gemacht. Natürlich versteht man als Kind nicht, dass Erwachsene grundlos traurig sein können. Und natürlich möchte man als Kind seiner Mama helfen, glücklich zu sein. Deswegen habe ich früh angefangen, mich mit Gefühlen, Gedanken und Träumen zu beschäftigen. Ich war immer schon ein sehr sensibles, feinfühliges Kind.

Trotz vieler schlimmer Erfahrungen, oder vielleicht gerade deswegen, habe ich mich zu einer starken, lebensfrohen, empathischen jungen Frau entwickelt.

Mein spiritueller Werdegang

Als Teenager ist mir ein Buch über das Gesetz der Anziehung in die Hände gefallen. Seitdem habe ich viele meiner Träume bewusst oder unbewusst manifestiert. Gerne hätte ich alles was ich gelernt und erlebt habe mit meiner Familie und meinen Freunden geteilt, damit sie genauso davon profitieren können wie ich. Doch die meisten unter ihnen können „mit sowas“ nicht wirklich viel anfangen. Deswegen habe ich meine Spiritualität jahrelang alleine ausgelebt, bis ich schließlich durch Zufall an der Uni an einen Professor geraten bin, der mich in einen eher unbekannten Zweig des tibetischen Buddhismus eingeführt hat. Ich war fasziniert von dieser neuen Welt, die sich mir da auf einmal auftat und fing an, noch mehr Bücher zu lesen als ich es ohnehin schon tat.

Und so bin ich dann endlich auf Reiki gestoßen. Ich wusste sofort: Das ist genau das, wonach ich jahrelang gesucht habe.

Jetzt möchte ich das, was Reiki mir gibt, mit so vielen Menschen wie möglich teilen. Denn ich bin zutiefst überzeugt von der heilenden Kraft dieser wunderbaren Energie. 

logo_natureiki

Mein Traum

Meinen ersten Grad habe ich bei Astrid Herler in Wien gemacht, den zweiten Grad bei Patricia Vieira in Lissabon. Mein Traum ist es, den Meistergrad irgendwann in Japan zu machen. Doch damit möchte ich mir Zeit lassen, denn ich habe noch sehr viel zu lernen. Ganz im Sinne von „der Weg ist das Ziel“.

Hast du Lust vorbeizuschauen?

Dann mach dir gerne über das Formular einen Termin aus – ich freue mich schon auf dich!